1.5 Bildung und Teilhabe

Bildung und Teilhabe

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld erhalten, haben grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf nachstehende Bildungs- und Teilhabeleistungen.

Dazu zählen:

  • eintägige Ausflüge von Schule, KiTa oder Tagespflege,
  • mehrtägige Klassenfahrten von Schule, KiTa oder Tagespflege,
  • Persönlicher Schulbedarf: für die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf (z. B. Schulranzen, Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterialien), wird den Schülerinnen und Schülern zweimal im Schuljahr ein Zuschuss gezahlt: zu Beginn des Schuljahres 100 Euro und jeweils im Februar darauf 50 Euro - insgesamt 150 Euro.
  • Kosten für Schülerbeförderung: Insbesondere wer eine weiterführende Schule besucht, hat oft einen weiten Schulweg. Fallen deswegen Aufwendungen für Schülerbeförderung an und werden sie nicht anderweitig abgedeckt, werden diese Ausgaben übernommen (ab 1. August 2019 entfällt der Eigenanteil - selbst wenn die Fahrkarte auch für andere Fahrten nutzbar ist),
  • Lernförderung: Bedürftige Schülerinnen und Schüler können angemessene Lernförderung bei nicht ausreichenden Leistungen in der Schule unabhängig von einer unmittelbaren Versetzungsgefährdung,
  • Mehraufwendungen für Mittagessen in Schule Kindertagesstätte, Hort und in der Kindertagespflege: Einen Zuschuss für das gemeinsame Mittagessen gibt es dann, wenn Aufwendungen für ein gemeinschaftliches Mittagessen entstehen (ab 1. August 2019 entfällt der Eigenanteil) sowie
  • Leistungen für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft in Höhe von monatlich 10 Euro (ab 1. August 2019 monatlich 15 Euro). Kultur, Sport, Mitmachen: Bedürftige Kinder sollen in der Freizeit nicht ausgeschlossen sein, sondern bei Sport, Spiel und Kultur mitmachen.

Weitere Voraussetzungen für Bildungsleistungen sind, dass die Schülerin oder der Schüler unter 25 Jahre ist, eine allgemeinbildende oder eine berufsbildende Schule besucht und keine Ausbildungsvergütung erhält. Leistungen für Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben erhalten Kinder und Jugendliche, die noch nicht volljährig sind.

Das Bildungs- und Teilhabepaket besteht aus Geld- und Sachleistungen. Mit den Sachleistungen wird sichergestellt, dass diese Leistungen die Kinder und Jugendlichen im Sinne einer individuellen Förderung auch erreichen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an das Team Bildung und Teilhabe beim Jobcenter Rems – Murr E-Mail: _BA-Jobcenter-Rems-Murr-711, Tel. Servicecenter: 07151/ 9519-670